Generalversammlung des Landesverbandes Nord des DTK 1888 e.V.

Neumünster, 04.03.2017 Knapp 100 Mitglieder waren der Einladung zur diesjährigen Generalversammlung des nördlichsten Landesverbandes des Deutschen Teckelklubs 1888 e.V. gefolgt. Mit großem Interesse wurden die Berichte über die Aktivitäten des Verbandes im vergangenen Jahr verfolgt. Zahlreiche Zuchtschauen wurden von den 13 Gruppen im vergangenen Jahr durchgeführt. Unter der Leitung von Juliane Roggatz wurde mit vielen ehrenamtlichen Helfern die Landessiegerausstellung mit 115 gemeldeten Hunden organisiert. Hier konnten 8 Landesjugendsieger, 11 Landessieger und 7 Landesveteranensieger gekürt werden. Insgesamt haben 2016 29 Hunde aus dem Landesverband Nord einen Titel errungen. Ein hervorragender Erfolg, der auch die gute Zuchtqualität des DTK 1888 e.V. im Norden widerspiegelt. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr knapp 400 Dackelwelpen - Rauhhaar, Kurzhaar, Langhaar, in den drei Größen Standard-, Zwerg- und Kaninchenteckel geboren.

Auch die Ausbildung von Menschen und Hunden hat im DTK 1888 e.V. -Landesverband Nord- einen hohen Stellenwert. Dies spiegelt sich in den vielfältigen jagdlichen und nicht-jaglichen Ausbildungsangeboten der verschiedenen Gruppen und den daraus resultierenden Prüfungen wider. Auch die Weiterbildung interessierter Mitgliedern wird im DTK 1888 e.V. gefördert. Anfang November konnten acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Seminar zur Erlangung des BHP-Ausbilderscheines erfolgreich abschließen und werden sich zukünftig ebenfalls in die Ausbildung junger
Hunde einbringen können.

Ein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder Jewgenia Gottschalk für einen Einsatz in der Jugendarbeit. Unermüdlich ermuntert sie Kinder, Jugendliche und deren Eltern, im sogenannten Juniorhandling zu zeigen, wie gut sie mit ihren Hunden zusammenarbeiten können. Nicht immer ist es einfach, die Interessen aller Beteiligten während der Ausstellungen unter einen Hut zu bringen. Frau Gottschalk aber ist immer dabei, sich für ihre kleinen und größeren Schützlinge einzusetzen, damit sie Freude an den gemeinsamen Auftritten und der Arbeit mit ihren Teckeln haben. “Die Jugend ist unsere Zukunft”, das ist ihr Credo und so lebt sie auch ihr Ehrenamt. Entsprechend groß waren Zustimmung und Beifall, als sich Frau Gottschalk bereit erklärte, auch 2017 wieder die Jugendarbeit als Obfrau zu betreuen.

Nicht zuletzt zeigt der Landesverband Nord des DTK 1888 e.V. auf den aus Dackelsicht wichtigen Veranstaltungen im Land Flagge und informiert Besucherinnen und Besucher über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten unserer kleinste Jagdhundrasse sowie die Qualitäten der Teckel außerhalb der Jagd als Begleit- und Familienhund. So waren wir beispielsweise auf der Outdoor Messe - Jagd und Natur ebenso wie auf der internationalen Rassehundeschau CACIB “Neumünster wedelt”.

Auch in diesem Jahr wird es wieder zahlreiche Gelegenheiten geben, Teckel und ihre Züchter, Ausbilder und Jagdbegleiter kennenzulernen. Live und zum Anfassen ebenso wie im Internet, wo noch im Frühling mit dem Launch des neuen Webauftritts zu rechnen ist. Lassen Sie sich überraschen, denn egal wie sie ihn nennen: Dackel- Teckel -Dachshunde es sind einfach tolle Hunde!

Sabine Emmrich
Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit


SchwPoR 16.07.2017 – Schweißprüfung ohne Richterbegleitung am 16.07.2017 in Brekendorf

Führer, Richter und Begleitung trafen um 08.30 Uhr im Forsthof ein. Das Wetter ließ am Prüfungstag zu wünschen übrig. Leichter Landregen begleitete uns den ganzen Tag.
Nach der Auslosung ging es in das Prüfungsrevier.
Herr Carsten Carstensen von der Gruppe Schleswig und Herr Klaus Vockamm von der Gruppe Kiel I hatten am Vortag, zusammen mit der Prüfungsleitung die Fährten gelegt. Gutes Wildvorkommen an Sika-, Dam- und auch Schwarzwild ist vorhanden.
Auf der Fährte 1 führte Herr Sven Scheil seine Teckelhündin Belissima von der Hubertuswarte und kam in 30 Minuten mit 5 Verweiser am Stück an.
Die Fährte 2 wurde von Frau Kristin Mattsen mit ihrer Teckelhündin Dana vom Katharinental in 27 Minuten bewältigt. Auch dieses Gespann kam am Stück mit 5 Verweisern an.
Beide Hundeführer erklärten sich bereit an der Bundessiegersuche 2017 teilzunehmen.
Der Landesverband bedankt sich bei allen Teilnehmern, Fährtenlegern und dem Richterteam, bestehend aus:
Udo Rummelhagen
Heike Vockamm
Cai Wilhelm von Rumohr
und gratuliert den Hundeführern noch einmal zur bestandenen SchwPoR.
Der Prüfungsabschluss fand in gemütlicher Runde bei Grillwurst, Kaffe und Kuchen im Forsthof statt.
Kai Heißner

Fährte 1: auswahl17-1

auswahl17-20auswahl17-19auswahl17-18

auswahl17-17auswahl17-15auswahl17-14

Fährte 2: auswahl17-2

auswahl17-12auswahl17-10auswahl17-8

auswahl17-9auswahl17-11auswahl17-7

auswahl17-6auswahl17-5auswahl17-3

auswahl17-4auswahl17-13